Foto

Kurzmeldung

  • Am 5. Oktober werden einige Kinder am Mundartfestival in Kronweiler mit einem eigens dafür einstudierten Lied auftreten!
  • Einige Kinder waren am 26. Juli in Auen auf dem AUF ANFANG! Festival. Herzlichen Dank für die Eintrittskarten!
  • Auch die Karl May Festspiele in Mörschied wurden wieder besucht!
  • In den großen Ferien waren zwei Gruppen in einem schönen Ferienhaus in Holland und viele andere Kinder haben an den Freizeiten des Vereins für Jugendfreizeiten e.V. in der Bretagne und in Odert teilgenommen.
  • Die Band Black Smile hat ein Musikvideo mit einem eigenen Song aufgenommen!
  • Kinderschutzkonzept: Wir überarbeiten und erweitern kontinuierlich unsere umfangreichen Maßnahmen zum Kinderschutz und verschriftlichen diese in einem Kinderschutzkonzept!

Freie Plätze

  • Zur Zeit haben wir einen keine freien Plätze!
    Stand: November 2019
  • Über Initiativbewerbungen freuen wir uns immer!

  • Stand: November 2019

Das Haus Wiesengrund

Unsere Intensivgruppe befindet sich in einem Zweifamilienhaus am Ortsrand von Leisel.

 

 

Zu dem Haus gehört ein großzügiger Garten, der von den Kindern unter Anleitung und mit Unterstützung bewirtschaftet wird. Außerdem gibt es ein großzügiges Außengelände mit altem Baumbestand und einem, von dem Kindern mitgestaltetem Wasserlauf. Es gibt eine Grillhütte mit angrenzendem Schuppen. An das Außengelände grenzt ein etwa 30.000 m² großes Wiesengrundstück, das von der gesamten Einrichtung als Erlebnisort genutzt wird.

 

 

Es wird von einem Bach durchflossen, dessen Uferbeschaffenheit zum Bauen von Baumhäusern, Staudämmen, Wasserschaukeln und vielem mehr einlädt. Auf diesem Gelände werden auch unsere Pferde gehalten.

 

 

IMG_9214 IMG_9217 IMG_9201 IMG_9212

 

Hier können sieben Kinder gemeinsam leben. Aufgrund eines Personalschlüssels im Gruppendienst von 1:1 kann hier besonders intensiv auf die Bedürfnisse des einzelnen Kindes eingegangen werden. Individuelle Angebote, die ein besonderes Maß an Aufmerksamkeit für das einzelne Kind bedürfen, können hier realisiert werden. Unterstützt wird die Arbeit von unserer Psychologin, unserer Reittherapeutin (Dipl. Psych) und unserem Diplom Kunsttherapeuten. Die Gruppenleiterin Frau Molitor (Dipl Päd.) ist ihrerseits ausgebildete Reittherapeutin, sie befindet sich aber zurzeit in Elternzeit. 

Insgesamt bietet dieses Haus im besonderen Maße einen Schutzrahmen, der es den Kindern ermöglicht, das Aufbauen von tragfähigen Beziehungen zu erlernen. Die am Haus untergebrachten Pferde, sowie die Hunde der MitarbeiterInnen leisten hierfür gute Dienste.

Kinder, die die intensive Betreuung  im Wiesengrund nicht weiter benötigen, weil sie bestimmte Entwicklungsziele erreichen konnten, können in die Regelgruppe wechseln.

 

 

 

.